Translate

Die Halbzeitpause - Eine Auszeit von der Auszeit (Halzeitkarte)

Ob im Fußball oder Handball, aus dem Sport kennen wir die Halbzeitpause. Eine Auszeit mitten im Spiel, um neue Kräfte zu sammeln, zurück und kritisch nach vorn zu schauen. Auch das Leben kann uns solche Auszeiten bescheren, sei es gezwungen durch eine unerwartete Erkrankung oder bewusst herbeigeführt, durch einen Urlaub.

Ähnlich einem großen Stein im Flusslauf, der den Strom des Wassers bremst und uns bewusst werden lässt, sind diese Auszeiten im Alltag. Aber jeder Stein, jede Auszeit ist eine eigene, kleine Welt für sich. Endlich sind wir am Urlaubsort angekommen. Gefühle aus dem Alltagsleben begleiten uns, belasten unser Gepäck. Langsam lernen wir unsere Umgebung (neu) kennen. Wir strukturieren uns neu im Tagesgeschehen. Je mehr die alten Gefühle von uns abfallen, desto mehr tauchen wir ab in den neuen Zeitenstrom. Wieder nimmt die Zeit Fahrt auf.

Wie aus dem Nichts steht plötzlich die Erkenntnis der Endlichkeit vor uns. Nur noch wenige Tage und Stunden trennen uns vom Urlaubsende und der Abfahrt. Zurück, zu Hause angekommen, leuchtet die erlebte Zeit wie aus der Ferne, fern und gleichzeitig nah. Ach, wie schön wäre es, wenn doch bereits wieder Urlaub wäre.

Seit einer Woche bin ich nun zum vierten Mal auf Wangerooge im Urlaub. Obwohl einige Dinge bereits bekannt sind, tauchte ich wieder in diesen Prozess des Ankommens und Neuentdeckens ein. Ich nahm wahr, wie die Dinge des Alltags langsam von mir abfielen und der Strom der Zeit mich mitriss. Jetzt bin ich in der Halbzeit angekommen. Erste Gedanken an das Ende und die Abreise schleichen sich in meine Gedankenwelt ein.

Seit einigen Jahren habe ich mir angewöhnt, zur Halbzeit eine kleine Pause einzulegen. Ich sichte die Fotos, die bis jetzt entstanden sind, und fertige hieraus eine Collage, eine Ansichtskarte an. Diese sende ich den Menschen, die mir wichtig sind, und die ich auf diese Weise grüßen möchte. Die Arbeit an der Ansichtskarte führt zu einem Innehalten und Wertschätzen des jüngst Erlebten und schärft mein Bewusstsein für die Frage, wohin ich noch gehen und was ich erleben möchte. Mit diesem kleinen Ritual halte ich die Zeit für mich im Augenblick an und nehme eine kleine Auszeit von der Auszeit.

Hier ist mein Halbzeitzeugnis, das ich gestern Abend erstellt habe:


Text und Fotos © 2023 - Hans Jürgen Groß








Beliebte Posts